Hurra!

Es ist ein weiterer kleiner Bass!

(Foto: Höfner)

Short Scale is it (for me)!!!

Und wieder ein kleiner Short Scale :-)

Die kleinen haben es mir angetan. Vor einiger Zeit (so um 2014) sah ich bei einem Ausflug in die Niederlande diesen verrückten Bass enen VOX "APACHE", eine Version mit einem Tonabnehmer und eingebautem Miniverstärker plus Lautsprecher. Ich habe mich dann mal informiert und die "bessere" Version, den VOX "Phantom IV Bass" gefunden.

 

Hier ein Foto von einem kleinen Auftritt

Vor einigen Jahren, so vor dem 50ten Geburtstag, habe ich wieder angefangen E-Bass zu spielen. Ich hatte mit ein paar Freunden auch eine Band, die TUNNIX, gegründet.


Im laufe der Zeit habe ich nicht nur Spass am Bassspielen bekommen sondern auch an den Geräten selbt. Und so ist inzwischen der eine oder andere Bass in meine Besitz gelangt. Nichts superteures, aber vieles doch besonders.

 

Wenn einen das Fieber beschlichen hat, kommt man ja irgendwie nicht zur Ruhe. Man schaut immer mal wieder,ob es nicht etwas (einen Bass natürlich) gibt, das man noch nicht hat und das einem gefallen würde.

 

So stolperte ich in 2013 über Tele-Bässe und "vintage" P-Bässe. Vor allem der P-Bass mit nur einem Tonabnehmer und der alten Pickguard-Form hatte es mir angetan. Aber welchen? Fender? (für mich zu teuer) Ein Squier? Ein anderer Nachbau aus Fernost?

(Ovation Copy)

Dann wollte ich natürlich auch mal üben, ohne andere groß zu stören.

Ich wollte also noch einen Akustik-Bass. Der sollte natürlich noch gut aussehen. Da bin ich auf HARPER-Instruments gestoßen, die Ihre Gitarren über Ebay verkaufen. (Preiswerte Massenware aus China).

 

Hurra!

Es ist ein kleiner Bass!

(Foto: Höfner)

Was macht man, wenn man einen Bass mit auf die Reise nehmen will, aber nicht viel Platz dafür hat?

Man besorgt sich einen kleinen Traveler-Bass. Und der Höfner Shorty ist ein solcher.

PUH!

Hört das denn nie auf, dass man noch was sieht, was auch schön sein könnte.???

Also, ich hatte wieder mal bei Ebay etwas schönes gesehen. Einen 'Stuart Spector Design' Bass (wie sich herausstellte aus tschechische  Herstellung) , der ja  u.a. Warwick zu seinen Streamer Bässen inspirierte (das Body Shaping ist doch schon sehr ähnlich).

Den habe ich aber leider nicht bekommen, da ich nur 150,- € geboten hatte (Der Mitbieter hat den wirklich für 151,-€ bekommen !!! So was nennt man ein Schnäppchen)

Aber ich war nun heiss auf einen Bass mit diesem Body. Rockbass?? Warwick?? Ein anderer Spector??

Mir lief aber nichts passendes über den Weg.

Da bot auf einmal ein Herr Friedrich ( GIMA / Gitarrenbau Massen ) ein aus China importiertes Gerät mit der Bezeichnung 'GIMA Bass 2 Humbucker' an, dass genau so aussah, wie mein neuer Bass aussehen sollte. Hier ist er:

Der Body ist honigfarben glänzend lackiert. Der Hals sieht unlackiert, matt aus und fühlt sich fantastisch an. Die angesetzte, abgewinkelte Kopfplatte ist auf der Vorderseite schwarz glänzend lackiert.